26. Januar 2023

Spendenübergabe – 1.000 Euro für die Dachauer Tafel

Artikel: Samstag, 28. Januar 2023, Dachauer Nachrichten / Lokalteil (Foto: dn):

Pfarrgemeinderat und Gartenbauverein Pipinsried hatten am ersten Adventswochenende im Pfarrstadl einen Adventsbasar veranstaltet. Zu kaufen gab es Kränze, Gestecke, Deko und Geschenke sowie allerhand kulinarische Köstlichkeiten – alles selbst gebastelt und zubereitet! Der Aufwand lohnte sich, der Basar brachte Einnahmen in Höhe von 4.000 Euro, die nun gespendet werden sollen. So gehören die „Kette der helfenden Hände“ der Heimatzeitung (siehe auch Bericht Seite 7) ebenso zu den Begünstigten wie die Dorfgemeinschaft Pipinsried, der Bund Naturschutz und die Tafel Dachau. Letztere hat ihren Spendenscheck bereits erhalten. Zur Übergabe der gespendeten 1.000 Euro kamen (von links): Steffi Bayerl, zweite Vorsitzende des Gartenbauvereins Pipinsried, Vereinsbeisitzerin Andrea Fischer, Albert Solleder von der Tafel Dachau, Annelie Unsinn, Beisitzerin im Gartenbauverein sowie Vorsitzende Rita Lenz.

24. Januar 2023

Spendenübergabe – 1.000 Euro für die Kette der helfenden Hände

Artikel: Samstag, 28. Januar 2023, Dachauer Nachrichten / Lokalteil:

Scheckübergabe im Pfarrstadl: Steffi Bayerl, DN-Redakteurin Sabine Schäfer,
Resi Krimmer, Evi Schmid und Josef Schneider (von links).

Foto: Anton Lenz

Pipinsried – Der Pfarrgemeinderat und der Gartenbauverein Pipinsried können stolz sein: Insgesamt 4.000 Euro wurden im Dezember beim Adventsbasar im Pfarrstadl erwirtschaftet. Abzüglich der Materialkosten konnten die Verantwortlichen jeweils großzügige Spenden übergeben: 500 Euro an die Dorfgemeinschaft Pipinsried, 1.500 Euro an den Bund Naturschutz, 1.000 Euro an die Dachauer Tafel und ebenfalls 1.000 Euro an die Kette der helfenden Hände der Dachauer Nachrichten.
Zwei Jahre lang musste man mit dem Adventsbasar aussetzen. Aber 2022 durfte es endlich wieder losgehen. Bereits im Sommer bastelte der Gartenbauverein weihnachtliche Dekorationen. In der Woche vor dem eigentlichen Verkauf gab es obendrein einen Vorverkauf.
Der Basar fand nach einer besinnlichen Einstimmung in der Pfarrkirche statt, gestaltet vom Kirchenchor, Instrumentalisten und Mitgliedern des Pfarrgemeinderats. Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt. Unter anderem wurden Rollbratensemmeln verkauft sowie Lebkuchen, Apfelbrot und Punsch. Der symbolische Scheck für die Kette der helfenden Hände wurde nun ebenfalls im Pfarrstadl übergeben – mit großer Freude über das schöne Ergebnis des Adventsbasars. Mit dabei waren die zweite Vorsitzende des Gartenbauvereins Steffi Bayerl, Beisitzerin Resi Krimmer, Evi Schmid vom Pfarrgemeinderat und der Leiter des Pipinsrieder Kirchenchors, Josef Schneider.  sas